Eluveitie und Amaranthe @ Batschkapp

Eluveitie

Am Montag den 06/11/2017 haben Eluveitie und Amaranthe mit ihrer Co-Headlinertour in Frankfurt in der Batschkapp gastiert. Das Lineup versprach bereits im vor hinein interessant zu werden, da Eluveitie im Laufe der letzten Zeit bekannterweise eine größere Änderung in der Besetzung hatten.

Als Support werden sie auf der aktuellen Tour, welche noch bis zum 12/11/2017 in Deutschland unterwegs ist (Ankündigung) von der niederländischen Post-Hardcore Band The Charm the Fury, welche mit viel Energie den Abend eröffnet haben. Die Band hat in diesem Jahr unter dem Label Arising Empire (Tochterlabel von Nuclear Blast) ihr 2. Album The Sick, Dumb & Happy veröffentlicht.

 

Als erster Headliner an diesem Abend betraten Amaranthe die Bühne. Die Schweden um Frontfrau Elize Ryd schaffen es unverwechselbar elektronische Elemente zeitgenössischer Popmusik in die harten klänge des Metalcores einfließen zu lassen. Amaranthe haben es an diesem Abend geschafft das Publikum vom ersten Song (Maximize) mitzureißen. Die Schweden spielten einen gesunden Mix aus ihren 4 Alben und boten nicht nur Musikalisch einen klasse Auftritt. Mit einem Kostümwechsel leiteten sie den Übergang zu den 4 Zugaben ein. Mit dem Titelsong vom 2. Album (The Nexus) beendeten Amaranthe ihren Auftritt und übergaben an Eluveitie.

 

Stimmungstechnisch war dieser Abend an dieser Stelle kaum noch zu überbieten. Doch die Schweizer um Chris „Chrigel“ Glanzmann haben dem ganzen noch die Krone aufgesetzt. Stimmlich verleiht Fabienne Erni Eluveitie eine gebührende Nachfolge für Anna Murphy. Zudem bringt sie instrumentalistisch noch die Harfe mit auf die Bühne. An diesem Abend spielten Eluveitie einen gelungenen Mix ihrer alten „Klassiker“ so durfte z.B. The Call of the Mountains genau so wenig fehlen wie Inis Mona oder Your Gaulish War. Mit letzterem eröffneten Eluveitie ihr Konzert und schafften es das Publikum vom ersten bis zum letzten Lied zu begeistern.

 

Galerie:

 

 

 

Schreibe einen Kommentar